Hamburg, 10.10.2022 – Seit 2019 wurde in Deutschland und in Großbritannien das Projektentwicklungsgeschäft bei greentech erfolgreich aufgebaut. Anfang 2023 gehen die ersten Projekte in den Bau. Doch damit nicht genug, greentech wächst weiter. Als nächstes Expansionsland identifizierte der Hamburger Photovoltaik-Spezialist bereits 2021 Italien.

Erste Niederlassung in Potenza, Basilikata

Seitdem laufen die Vorbereitungen im Headquarter und vor Ort, um den Markt zu evaluieren, Potentiale zu identifizieren und geeignete lokale Partner zu finden. Nun ist der erste große Meilenstein erreicht und eine italienische Zweigstelle in Potenza, Basilikata eröffnet. Von dort aus wird zukünftig das Italien-Geschäft geleitet. Der Fokus liegt auf Freiflächen-Projekten von 10-50 MW primär in Süd- und Mittelitalien, es wird bereits an einer Pipeline von knapp 100 MWp an Projekten in einer frühen Projektphase gearbeitet.

Country Manager vor Ort ist Matthias Halaburda. Er ist in Deutschland aufgewachsen, hat in Hamburg Ingenieurswissenschaften studiert und ist anschließend in Italien in die Solarbranche eingestiegen. Halaburda ist seit 13 Jahren sowohl in der Projektentwicklung von Freiflächenanlagen, im Anlagenbau, im O&M und im Asset Management tätig und war zuletzt Geschäftsführer einer PV Projektentwicklungs- und Investment Company im Commercial und Industrial Roof Top Bereich in Süd-Italien.

Mehr Informationen zum Projektenwicklungsgeschäft in Italien finden sich unter: https://greentech.energy/it/sviluppo-progettuale/

Kontakt

greentech
Matthias Halaburda
greentech projects S.r.l.
Via Appia 184
Parco Commerciale Appia
85100 Potenza (PZ)

E-Mail: m.halaburda@greentech.energy
Mobil: +39 351 997 25 95